FOTOGRAFIE

Christa Kastner

portraitfotografie

oft, wenn mir menschen begegnen, greife ich intuitiv zur kamera. es ist die situation, ihr umfeld, in dem sie sich gerade aufhalten... weiterlesen im menü "Blog"

oft, wenn mir menschen begegnen, greife ich intuitiv zur kamera. es ist die situation, ihr umfeld, in dem sie sich gerade aufhalten, irgendetwas machen. sie sind der auslöser für mein bildmotiv oder sie bewegen sich glücklicherweise zufällig in mein bildmotiv hinein. sie können von meiner fotokamera weit weg sein oder ganz nah. hinterher sage ich mir: du warst gerade da, toll. für mich sind die zufälle immer etwas schönes, weil sie in momenten des unerwarteten entstehen und so schöne schnappschüsse liefern. vor allem gewinnt die aussagekraft eines bildes für mich als fotografin, den mensch in seiner unbeobachteten und seiner gewohnten umgebung zu fotografieren. ob ich mich von einem schönen motiv habe leiten lassen oder ein zeitliches dokument erschaffen habe, weiss ich eigentlich erst einmal gar nicht so genau. um ein schönes motiv zu finden, braucht man nicht immer weit zu gehen. oft findet man die motive vor der eigenen haustür, im garten, beim nachbarn. da eben, wo menschen sich aufhalten, etwas tun. ein schönes motiv zu entdecken muss auch nicht heissen, dass es romantisch schön ist. es kann ebenso eine unwirtliche sonnenlose wie bedrückende umgebung sein, in der sich gerade ein mensch bewegt. der mensch steht im mittelpunkt und liefert dem motiv den eigentlichen sinn. ein gutes ausdrucksvolles foto kann auch in einem fotostudio entstehen. man kann in diesem fotoshooting mit licht und requisiten arbeiten. es ist, denke ich, eine persönliche geschmacksfrage, wie man arbeiten und fotografieren will. wenn ich mit der kamera durch die gegend ziehe, spielen technische raffinessen der kamera für mich keine rolle. wesentlich ist für mich, was ich sehe und was ich fotografiere. wichtig ist, welche botschaft ich mit meinem bild vermitteln will. die kreativität kann die technik nicht abnehmen. natürlich ziehe ich nicht immer gedankenlos durch die welt und mache bilder. es gibt bei aufträgen auch klare vorgaben: welche art von aufnahmen sollen gemacht werden? steht der mensch im mittelpunkt oder geht es um ein produkt, bei dem der mensch nur schmückendes beiwerk sein soll? ich kenne viele ecken, die ich persönlich als kulisse faszinierend finde. sei es eine marode baulandschaft oder ein schrottplatz aber auch ein sonnendurchfluteter herbstwald. dann fallen mir bildmotive ein und ich stelle mir charaktere vor, die ich vor dieser kulisse fotografiere. manchmal dauert es, dieses bild nach meinen vorstellungen umzusetzen. solch eine inszenierung muss vorbereitet und geplant werden. spezielle location, requisiten usw. oft ist ein fotoshooting dann nicht möglich, weil es an der zeit fehlt, die jahreszeit nicht passt oder das model nicht zur verfügung steht oder absagt. vieles bleibt dann auch im kopf. für mich gilt jedenfalls die devise, dass man, wenn man als fotograf/in erfolgreich sein will, die kreativität, die freude beim fotografieren immer im vordergrund stehen sollte.

fotosession am hochzeitstag

hochzeitztag der hochzeitstag ist für das brautpaar und ihre hochzeitsgäste ein herausragendes ereignis – der wichtigste und schönste tag im leben. dieses einmalige erlebnis für die brautleute sollte durch eine ausführliche und hochwertige exzellente hochzeitsfotografie dokumentiert werden. dabei sollten im vorfeld der hochzeit bei der umfangreichen vorausplanung und durchführung folgende punkte geklärt werden.
planung zu den hochzeitsvorbereitungen des hochzeitspaares gehören: standesamt, kirche, lokalität für die feierlichkeit, kleidung, blumenschmuck, einladungskarten, musik und unterhaltung, video und foto. empfehlenswert ist eine vorbesprechung, um die gegenseitige vorstellungen kennenzulernen. das beginnt mit der frage, ob bereits fotos auf dem standesamt oder bei der kirchlichen trauung in der kirche möglich sind.meist ist dies kein problem. die erlaubnis, im standesamt und in der kirche zu fotografieren wird vorab vom brautpaar oder mit dessen genehmigung vom fotografen eingeholt.
foto-ort des weiteren sollte für diesen meist erlebnisreichen tag ein gewisser zeitraum gesichert werden, an dem die brautleute an einem attraktiven, etwas ruhigeren ort spezielle bilder von sich machen lassen können. im vorfeld sollte auch die örtlichkeit geklärt werden, wo sich das fotografieren der hochzeitsgesellschaft und einzelner gruppen am besten eignet.
wer wird fotografiert dazu gehört beispielsweise das erstellen von gruppenfotos der ganzen hochzeitsgesellschaft. hochzeitspaar mit seinen familienmitgliedern. das hochzeitspaar mit freunden. erfahrungsgemäss eignet sich das fotografieren nach der trauung beim standesamt im aussenbereich.
zeitplan als fotograf/in weiss man um die turbulenzen am hochzeitstag. es sollte daher auch abgeklärt werden, wie der zeitliche ablauf des hochzeitspaares an diesem tag gestaltet ist. dazu gehört einmal die zeitliche rahmen beim standesamt, der zeitpunkt der kirchlichen trauung und die feierlichkeit im lokal.
wetter der grösste unsicherheitsfaktor für einen hochzeitstermin ist das wetter. da in unseren breiten das wetter nicht immer mitspielt, sollte auch die möglichkeit bedacht werden, einen foto-ort als alternative ausfindig zu machen, wo die wetterlage keine rolle spielt.
fotos vor der hochzeit sofern erwünscht, sind bereits fotoaufnahmen möglich bei den hochzeits-vorbereitungen beispielsweise bei der anprobe des brautkleides und friseur-besuch oder probeschminken.
leistung die kosten für die fotografischen arbeiten richten sich im wesentlichen nach dem zeitaufwand. es wird nach stundensätzen abgerechnet. es ist auch eine pauschale möglich, die sich danach richtet, ob nur die trauung oder zusätzlich die hochzeitsfeier als halb- oder ganztägiges ereignis dokumentiert werden. weitere details sind verhandlungssache, dazu gehört z.b. die art der dokumentation auf dvd oder als fotobuch oder auswahl an sonderformate besondere fotoabzüge
kontakt
post@christakastner.de

arbeitsweise in der produktfotografie

das produkt die werbung ist vielfältig in ihren gestaltungsmöglichkeiten. die wirkungskraft eines produkts hängt sehr von der art ihrer präsentation ab. unterschiedliches material, der zweck, die ästhetik und die botschaft zu vereinen ist oft eine herausforderung. darum ist es wichtig das produkt –ob es um personen, landschaft oder objekte geht- in ein natürliches bzw. kunstvolles licht zu setzen. der kunde findet über das auge zum produkt.
vorbesprechung mit dem kunden ausführliche besprechung mit dem oder den kunden zur erforschung des kundenwunsches und des werbezieles.präsentation bereits durchgeführter arbeiten von werbeobjekten.vertrautmachung mit dem werbegegenstand, evtl. auch mit seiner funktionalität.eingehende erörterung mit dem kunden über die präsentationsmöglichkeiten des zu fotografierenden produktes.

technische umsetzungen in der produktfotografie schaffung optimaler lichtverhältnisse und ausrichtung des objekts. positionierung des objekts in einer attraktiven darstellung.in der produktfotografie ist es auch wichtig, dass der kunde auch die grössenverhältnisse erkennen kann.genauso kann die form und farbe des gegenstandes durch geeignete positionierung und lichteffekte verstärkt und optimiert werden.

nachbesprechung und nachbearbeitung der erstellten fotos in einer vorauswahl werden die erstellten fotografien mit dem kunden noch einmal besprochen. so können nachträgliche kundenwünsche bezüglich detailvergrösserung, hintergrundbearbeitung, variabilität in der farbgebung (z.b. anpassung an die firmen hausfarbe) verbessert und optimiert werden.die nachbearbeitung der erstellten fotos und herausarbeitung von details der fotos wird unter anwendung aufwendiger digitale nachbearbeitung mit modernen techniken wie photoshop, indesign, illustrator ausgeführt.